#sewingsunday II

Sooo… Sonntag wars und ich habe mal wieder fleißig genäht.
Als Erstes eine „Susi“. Die lag hier schon seit zwei Wochen in Einzelteilen rum und hat jetzt doch endlich mal den Weg unter die Maschine gefunden 😉 Bekommen hat sie meine große Dame, die die Kosmetiktasche natürlich zweckentfremdet und sie als Schulmäppchen benutzt. Tjoa… Kann man machen!? Die Stifte passen auf jeden Fall rein 🙂

IMG_20151129_112520-01
Weiterlesen

#sewingsunday

Nachdem ich den gestrigen Nachmittag damit verbracht habe diverse Schnittmuster zusammen zu kleben und Stoff zu zuschneiden, mussten heute nachmittag meine Nähmaschinen ran 🙂
Shirts nähen war angesagt und diesmal für mich. Endlich habe ich mit dem Wasserfallshirt Scarlett von Pattydoo ein Teil gefunden, das leicht zu nähen ist und dazu noch elegant und chic aussieht.
Nachdem ich kürzlich das erste Shirt fertig genäht hatte, fiel mir auf, dass ich doch eine Größe zu groß ausgewählt hatte. (zum Glück hatte ich nur Eines zugeschnitten 😀 )
Also alles noch mal von vorne. Beim zweiten Mal klappt es ja bekanntlich immer besser 🙂
Et voilà… Hier sind Ergebnisse meines #sewingsundays

imageAls Erstes das Shirt mit 3/4 Ärmeln aus Viskosejersey mit Blütenmuster. Weiterlesen

Sweatjacke

Meine Kids können ja eigentlich andauernd neue Klamotten gebrauchen 🙂 Also hab ich mich an die Nähmaschine gesetzt und dieses Mal eine Sweatjacke, für Frl.D. genäht. Der Grundstoff der Jacke ist ein glatter, schwarzer Sommersweat. Für das Kapuzenfutter, die Belege und die Kapuzenkordel habe ich in der Restekiste noch rot-weiß gestreiften Jersey gefunden. Für die Kordel habe ich den Jerseystoff in drei lange, schmale Streifen geschnitten. Das eine Ende vernäht, bis zum anderen Ende gedehnt geflochten und dort wieder vernäht. Fertig ist die selbst gemachte Kordel. Nur so als Tip, wenn man keine fertige Kordel zur Hand hat, oder Diese ne Spur zu langweilig findet 🙂 Des Weiteren kam noch ein teilbarer Reißverschluss und Bündchenstoff in rot zum Einsatz, sowie ein neuer Zipper. Weiterlesen

Mein erster Hoodie

Ich habe den letzten Sonntag ausgiebig mit meiner „soooliebgewonnenen“ Nähmaschine verbracht. Was dabei rausgekommen ist? Nun ja…Es ist ein Hoodie geworden, der mich schon ein paar Nerven gekostet hat 🙂 Der Schnitt hierfür ist „eigentlich“ ein schlichtes Raglanshirt. Also fehlten mir zum Hoodie noch die typische Bauchtasche und natürlich eine Kapuze. Wobei letzteres der eigentliche Aufreger meinerseits war. Denn was macht Frau, wenn sie keinen vorgefertigten Schnitt für Beides zur Hand hat? Richtig… Sie versucht sich selbst. Bei der Bauchtasche gar kein Problem (obwohl ich im Nachhinein denke, sie hätte einen Tucken größer sein können), aber so ne Kapuze… Weiterlesen

aus der Restekiste

Mich hat ja, seit gut einem halben Jahr, so ein bisschen der Nähwahnsinn gepackt. Als letzte Woche mal wieder eine Stoffbestellung bei mir ankam, ist mir beim sortieren die Kiste mit den Stoffresten zwischen die Finger gekommen. Oooha… Die angesammelten Stücke waren nicht gerade wenig. Also habe ich mich entschieden am WE mal Resteverwertung zu betreiben.

20140511-124337.jpg
Weiterlesen