Come to the dark side. We have…

COOKIES 🙂

YES… Endlich mal wieder etwas backen.Das habe ich eigentlich schon letztes WE vorgehabt, aber dann doch nicht wirklich die Zeit und Muse dafür gefunden. Aber als ich vorhin in der Küche stand, um das Mittagessen für morgen vorzubereiten, kam mir der Gedanke doch eben schnell ein paar Cookies zu backen.
Das geht ja auch total easy.
– Erstens die kurze Zutatenliste enthält keine exotischen Dinge, welche erst noch dringend beschafft werden müssen und
– Zweitens (und das ist das beste an diesem Cookierezept)
ALLES IN EINE SCHÜSSEL ZUSAMMENSCHÜTTEN – GUT DURCHRÜHREN – FERTIG!!!
Ein „Easy peasy Rezept“ bei dem man nix falsch machen kann 🙂
Weiterlesen

Frühstücksmuffins

Heute habe ich ein herzhaftes „easy-peasy“ Muffinrezept für euch. Bestens geeignet für alle die morgens eher wenig Zeit haben, oder um diese Tageszeit noch nicht in der Stimmung sind einen Teig zusammen zu rühren 🙂
Denn diesen Teig könnt ihr einfach schon am Vorabend zusammenkneten, in den Kühlschrank stellen und morgens in den kalten Backofen schieben. (wenn das mal nicht „easy-peasy“ ist)
Was ihr dazu braucht und wie es geht, steht ein Stückchen weiter unten.
-Bearbeitet-5 Weiterlesen

Nudelsalat

Im Sommer gibt es ja nix Besseres als zu Grillen. Hach schön, ich liebe das!!! Entweder mit leckeren original Thüringer Würstchen oder einem guten Steak. Dazu noch einen schnellen, einfachen und mal etwas anderen Nudelsalat, wie den Nachfolgenden!
Das kann einfach ALLES 🙂

Ganz meiner Meinung?
Na dann mal ran, an die Töpfe und Löffel…

Zutaten
– 500g Nudeln (Sorte ist egal, es eignen sich Penne genauso wie Spaghetti)
– 2 gr. rote Paprika
– 1Ds. Mais
– 8 EL Sojasauce
– 8 EL Oel
– 6 EL Zucker
– 3 EL Currypulver
– 2 EL Petersilie
– Saft einer Zitrone

Zubereitung
Als allererstes die Nudeln kochen. In der Zwischenzeit die Paprika waschen,putzen und in kleine Würfel schneiden. Sind die Nudeln bissfest können sie abgeschüttet und abgeschreckt werden. Paprika, Nudeln und Mais anschließend in eine Große Schüssel geben und ein wenig vermengen.
Und jetzt noch das Dressing!
Sojasauce, Oel, Zucker, Currypulver, Petersilie und Zitronensaft in eine Schüssel geben und verrühen bis der Zucker sich aufgelöst hat. Danach das Dressing über die Nudelmischung geben und gut unterheben.
Den Nudelsalat für 1-2 Std. in den Kühlschrank stellen und ziehen lassen.

Pro Tip:
Die 8 El Oel kann man natürlich auch mischen.
Ich habe 4 EL normales Oel, 2 EL Knoblauchoel und 2 EL Pfefferoel genommen.

20130801-175530.jpg

Guten Appetit und viel Spass beim nächsten Grillfest 🙂

Bagel-Variationen gibts ja wie Sand am Meer…

Die Größe eines solchen leckeren Gebäckteiles variiert von handtellergroß (ursprüngliche Größe) über „Mini-Bagel“ bis hin zu „ECHT FETTEN TEILEN“. Mal herzhaft mit Mohn, Sesam oder Käse on top, oder süß mit Rosinen oder Schokoladenstückchen im Teig.
Allerdings gibt es auch ein paar grundsätzliche Dinge, die einen Bagel zu einem Bagel machen.
– Bagel sind (meist) RUND und haben in DER MITTE EIN LOCH.
– Sie sind vornehmlich aus HEFETEIG.
– Und sie werden vor dem Backen kurz in Wasser GEKOCHT.

Meine Variation heute, ist ein Bagel mit Haferflocken. Das ist eher so die herzhafte Nummer mit Mohn und Sesam on top und in Salzwasser gekocht. Dazu habe ich folgende Zutaten verwendet.

Für den Teig:
– 250g Vollkorn-Haferflocken
– 150g Mehl
– 50g Speisestärke
– 1TL Salz
– 4TL Zucker
– 300 ml lauwarmes Wasser
– 1 Pck. Trockenhefe

Zum Kochen und dekorieren:
– 2-3ltr. Wasser mit 3TL Salz
– 1 Ei
– Mohn, Seasam, Käse, Haferflocken zum Bestreuen

Die Haferflocken mit dem Mehl, der Speisestärke und der Trockenhefe in eine Schüssel geben und mischen.
Die 4TL Zucker und den 1TL Salz im lauwarmen Wasser auflösen und mit den trockenen Zutaten verkneten bis ein glatter Teig entsteht. (falls der Teig zu klebrig sein sollte, einfach noch ein wenig Mehl unterkneten)
Teig mit einem feuchtem Tuch abdecken und an einem Wamen Ort ca. 1 Std. gehen lassen.
Anschließend den Teig in 10 Portionen teilen und zu Kugeln formen.
Mit dem Daumen ein Loch in die Mitte der Kugel drücken und ein wenig weiten.
DAs Salzwasser zum Kochen bringen und die fertig geformten Bagel vorsichtig hineinlassen. Nach 1 Minute werden die Bagel gewendet. Nach einer weiteren Minute können die Bagel herausgenommen werden.
Mit einem Küchentuch ein wenig trockentupfen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen. Mit dem verquirlen Ei bestreichen und nach belieben mit Mohn, Sesam, Käse oder Haferflocken bestreuen. (kann man-muss man aber nicht zwingend)
Jetzt kommen die kleinen Teigringe für 20-25 Minuten bei 180°C Umluft in den Backofen (mein Backofen brauchte 25 Minuten)

So… Ich will mal noch schnell los um mir was für AUF den Bagel zu besorgen.
Ich denke, Frischkäse und ein bissl Räucherlachs passt perfekt :o)

Dann sach ich mal…GUDDEN!!!