#sewingsunday II

Sooo… Sonntag wars und ich habe mal wieder fleißig genĂ€ht.
Als Erstes eine „Susi“. Die lag hier schon seit zwei Wochen in Einzelteilen rum und hat jetzt doch endlich mal den Weg unter die Maschine gefunden 😉 Bekommen hat sie meine große Dame, die die Kosmetiktasche natĂŒrlich zweckentfremdet und sie als SchulmĂ€ppchen benutzt. Tjoa… Kann man machen!? Die Stifte passen auf jeden Fall rein 🙂

IMG_20151129_112520-01
Weiterlesen

#sewingsunday

Nachdem ich den gestrigen Nachmittag damit verbracht habe diverse Schnittmuster zusammen zu kleben und Stoff zu zuschneiden, mussten heute nachmittag meine NĂ€hmaschinen ran 🙂
Shirts nĂ€hen war angesagt und diesmal fĂŒr mich. Endlich habe ich mit dem Wasserfallshirt Scarlett von Pattydoo ein Teil gefunden, das leicht zu nĂ€hen ist und dazu noch elegant und chic aussieht.
Nachdem ich kĂŒrzlich das erste Shirt fertig genĂ€ht hatte, fiel mir auf, dass ich doch eine GrĂ¶ĂŸe zu groß ausgewĂ€hlt hatte. (zum GlĂŒck hatte ich nur Eines zugeschnitten 😀 )
Also alles noch mal von vorne. Beim zweiten Mal klappt es ja bekanntlich immer besser 🙂
Et voilĂ … Hier sind Ergebnisse meines #sewingsundays

imageAls Erstes das Shirt mit 3/4 Ärmeln aus Viskosejersey mit BlĂŒtenmuster. Weiterlesen

Einfach mal Kuchen backen (lassen)

Was macht Frau, wenn Sonntags Freunde zum Kaffee vorbeikommen, sie aber den ganzen Samstag on tour war?
Die Freunde ausladen? (neeneenee)
Den Mann backen lassen? (OMG)
Geht beides gar nicht 🙂
ABER… Frau ist ja clever und geht Kuchen shoppen 🙂
Und zwar dieses hĂŒbsch aussehende Sammelsurium an Leckereien –>

image

Das Ganze sieht nicht nur lecker aus, sondern war auch der Geilste gekaufte SĂŒĂŸkram den ich je gegessen habe. Oberhammer.
Die ZuckerbĂ€cker vom „MaKrönchen“ wissen echt wie es geht.

– SupergemĂŒtlicher Laden
– Freundliches Personal
– Preise angemessen

Alles in Allem ein echter Geheimtip. Wer mal in Bad Honnef ist sollte hier unbedingt mal vorbei schauen.

aufn Schnack am BĂŒdchen treffen…

am BĂŒdchen

Aufgenommen am letzten Wochenende beim Radtour-Zwischenstopp in Richtung Bonn.Das BĂŒdchen liegt strategisch gut, am FĂ€hranleger in Königswinter / Ndd. Falls die FĂ€hre mal wieder ein Bisschen lĂ€nger ĂŒbern großen Fluss braucht , kann man hier mit Snickers,Eis und kĂŒhlen GetrĂ€nken die Zeit totschlagen 😉 Und zum schnacken findet sich bestimmt auch jemand!

alles „LOVE“ …oder was?

SERVUS…
Meine nĂ€chste FiltehĂ€kelarbeit ist auch schon fertig. Was soll man auch sonst an so einem verregnetem Sonntag tun! Einfach mal faul aufm Sofa rumchillen und hĂ€keln. Ich find das so toll 🙂

Und was mach ich jetzt mit meinem neuen „Kunstwerk“? Ich glaube ich werde es in einem hĂŒbschen Bilderrahmen platzieren.

FĂŒr Bilder haben wir ja immer genug Platz an den WĂ€nden 🙂

wpid-img_20150719_143900-01.jpeg

Dieses HĂ€kelmuster gibts auch in der D.I.Y. Nr.3 / 2015

Also dann…
Tschööö, ihr Lieben!

Peace sister :)

In den letzten Tagen habe ich genadelt was das Zeug hĂ€lt. 🙂 Herausgekommen ist dabei diese Gute-Laune-Tasche mit „Peace“ Motiv.
Dabei habe ich zum ersten Mal ein Filetmuster gehĂ€kelt. Eigentlich ist das gar nicht so schwer. Allerdings musste ich erstmal hinter die „ZĂ€hltechnik“ steigen. O_o
DafĂŒr habe ich echt drei AnlĂ€ufe gebraucht, bis es endlich mal klick gemacht hat. Aber dann war alles gaaaanz easy_peasy und ging wie von selbst.

IMG_20150718_195943

Die Anleitung zur Tasche ist aus der D.I.Y. Nr.3 / 2015
Vielleicht habt ihr ja Lust drauf.

Liebe GrĂŒĂŸe
Angie

Strickalarm

Huhu…Da bin ich wieder. Ich lebe noch, auch wenn das hier in letzter Zeit nicht so den Eindruck erweckte. Das ich mein Blog arg stiefmĂŒtterlich behandelt habe, lag zum Einen am tollen Wetter (ich sitz dann lieber faul in der Sonne rum). Zum Anderen war ich damit beschĂ€ftigt einen ganzen Berg BabyschĂŒhchen zu stricken. Jetzt fragt ihr euch sicherlich warum ich das tue? Nein… bei mir kĂŒndigt sich kein Nachwuchs an, aber bei meiner Verwandtschaft schon. Außerdem fand ich diese SchĂŒhchen schon immer total niedlich, ein tolles Geschenk zur Geburt und wenn man erstmal „die richtige Anleitung“ gefunden hat, gehts beim Stricken auch gut vorwĂ€rts.
IMG_20150706_072414

Weiterlesen

Mein Name ist Hase

Genauer gesagt: „Angsthase“. So steht es zumindest in der HĂ€kelanleitung, nach der ich entstanden bin. 🙂

Hach…Ich finde das HĂ€schen einfach nur cute. Mittlerweile habe ich es bestimmt schon 5 oder 6 Mal gehĂ€kelt (in verschiedenen Farben). Ich habe sie alle verschenkt und keiner möchte sein HĂ€schen auch nur ausleihen 😉 Auf die Anleitung bin ich eigentlich eher zufĂ€llig gestoßen, als mir die lose „HĂ€kelanleitungsblattsammlung“ meiner Tochter in die HĂ€nde fiel. Ob diese Anleitung ursprĂŒnglich aus irgendeinem Buch oder Heft stammt, kann ich nicht sagen, aber wahrscheinlich schon. Ich habe die „originale Anleitung“ ein bisschen abgeĂ€ndert (die Ohren sind jetzt zweifarbig) und als PDF-Download unters Foto gepinnt. Wenn ihr also Lust habt auch so knuddelige Hasen zu hĂ€keln, dann nichts wie ran an Garn und Nadel 🙂

Angsthase
pdf-hÀkelanleitung-angsthase
(Das ist mein erster Versuch einen PDF-Download in einem Blogpost einzubetten. Der neue Tap, welcher sich zum Downloaden öffnet sieht ein Bisschen komisch aus ;), also nicht irritieren lassen.)

Habt mal ganz viel Spass damit.
Liebe GrĂŒĂŸe Angie

Come to the dark side. We have…

COOKIES 🙂

YES… Endlich mal wieder etwas backen.Das habe ich eigentlich schon letztes WE vorgehabt, aber dann doch nicht wirklich die Zeit und Muse dafĂŒr gefunden. Aber als ich vorhin in der KĂŒche stand, um das Mittagessen fĂŒr morgen vorzubereiten, kam mir der Gedanke doch eben schnell ein paar Cookies zu backen.
Das geht ja auch total easy.
– Erstens die kurze Zutatenliste enthĂ€lt keine exotischen Dinge, welche erst noch dringend beschafft werden mĂŒssen und
– Zweitens (und das ist das beste an diesem Cookierezept)
ALLES IN EINE SCHÜSSEL ZUSAMMENSCHÜTTEN – GUT DURCHRÜHREN – FERTIG!!!
Ein „Easy peasy Rezept“ bei dem man nix falsch machen kann 🙂
Weiterlesen

aus dem Rest noch schnell ein paar MĂŒtzen nĂ€hen

Von meiner Hoodie NĂ€hsession am Wochenende noch ein bisschen was vom Sternensweat ĂŒbrig geblieben, also hab ich aus dem Rest noch schnell ein paar MĂŒtzen genĂ€ht. Und weil es so einfach ist eine coole Beanie zu nĂ€hen, sinds dann auch gleich Vier geworden. Naja eigentlich FĂŒnf, aber mein Schatz hat sich sofort eine unter den Nagel gerissen 🙂 und sie nicht mehr hergegeben (auch nicht fĂŒrs Foto). Die MĂ€dels sind somit auch wieder neu bemĂŒtzt und die anderen beiden Beanies machen sich diese Woche, per Post, auf den Weg zu meinen beiden Neffen.

Beanies
Weiterlesen

Sternenhoodies

…die neusten Werke , welche unter meiner NĂ€hmaschine hervor gekrabbelt sind. NatĂŒrlich geht bei mir kein Projekt ohne Pleiten, Pech und Pannen. Ich nenne das dann immer liebevoll „Impro-NĂ€hen“ und nehme es easy 😉
Dieses Mal habe ich den Stoff bestellt und nicht genau gelesen. Dem Sweatstoff fehlt das Elasthan. Ist mir so wirklich erst bewußt geworden, als ich ihn in der Hand hielt 🙁
Wird schon gehen dachte ich mir und habe die Hoodies zugeschnitten. Als ich dann alles soweit zusammen genĂ€ht hatte und Frl.V. den Kapuzenhoodie anprobierte, stellten wir gemeinsam fest, dass er wohl passte, aber im Brust und Armumfang ein bisschen knapp saß. Auch ja was solls… dafĂŒr passt ihr der andere Hoodie (eine Nummer grĂ¶ĂŸer, ohne Kapuze und fĂŒr Frl.D. gedacht) wie angegossen.
Dann werde ich fĂŒr mein Frl.D. nen anderen Hoodie nĂ€hen und ĂŒber den Kapuzenhoodie freut sich mein Neffe 🙂

Sternenhoodies

Schnittmuster: hier / Stoff(Ă€hnlich): hier

Liebe GrĂŒĂŸe
Die Angie

Upcycling Projekt HĂ€kelteppich – abgeschlossen

Ich habs geschafft. Mein upcycling Projekt:“HĂ€kelteppich aus oller BettwĂ€sche“ (von dem ich hier schon berichtet habe) ist abgeschlossen 🙂
Am Anfang dachte ich, das wird ein Fass ohne Boden mit der ganzen Streifen Schnippelei, aber mit der richtigen Technik ging es dann doch besser und schneller als anfangs gedacht 🙂
Zuerst muss ein StoffstĂŒck (z.B. Bettbezug) in EINEN LANGEN STREIFEN geschnitten werden. (so wie im Bild oben/links) Je lĂ€nger der Streifen, umso weniger Knoten am Schluss 🙂 Dann gehts ran an die HĂ€kelnadel (in diesem Fall eine 12er) und immer schön Runde um Runde hĂ€keln.

image

Im Bild oben/rechts sind zwei KissenbezĂŒge (80×80) verhĂ€kelt. Da hatte mein Teppich nen Durchmesser von knapp 30cm.
Einen Bettbezug (155×220) und acht KissenbezĂŒge (40×80) spĂ€ter, habe ich einen Enddurchmesser von gut 90cm rausgehĂ€kelt 🙂

Pro Tip ( Bild unten/rechts): Ab einem bestimmten Durchmesser hĂ€kelt es sich auf dem Teppich sitzend entspannter 🙂

Happy crocheting
Die Angie

HĂ€kelteppich

Neulich habe ich meinen BettwĂ€scheschrank ausgemistet. Unglaublich was da alles so vor sich hin dĂŒmpelte. Also raus damit und ab in die Tonne???
Nee…STOP. Da kann man doch bestimmt noch was draus „basteln“ 🙂
NATÜRLICH… upcycling heißt das Zauberwort. Also BettwĂ€sche in Streifen schneiden, zum RiesenknĂ€uel wickeln und dann im Kreis hĂ€keln.
Gesagt… getan!
Mein Jersey_BettwĂ€sche_HĂ€kel_Teppich schreitet voran 🙂

image

Ich bin dann mal weiter meine Runden hÀkeln.
GrĂŒssle
Die Angie